Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Frage zur erforderlichen Empfangsstärke

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage zur erforderlichen Empfangsstärke

    Hallo Leute,

    ich benutze noch die Software V 10.08.4.

    1. stellen HD-Aufnahmen höhere Anforderungen an die Empfangsstärke als SD-Aufnahmen?

    2. wie groß muss die Empfangs-Signalstärke sein
    um überhaupt einwandfreie HD-Aufnahmen zu bekommen?

    3. seitdem ich meine Favoriten auf frei empfangbare HD-Sender umgestellt habe
    bekomme ich manchmal Probleme beim Wechsel der Sender,
    sowohl mit Kanal-hoch-runter mit der Fernbedienung

    als auch bei Timeraufnahmen als auch die Mitteilung eingeblendet
    das Empfang nicht möglich sei.

    ist das ev. bekannt und
    woran könnte das liegen?

  • #2
    Beim Zappen oder Durchschalten der Kanalliste wird vom NetCeiver bei einem Frquenzwechsel immer ein anderer Tuner vewendet. Abhängig vom Softwarestand wird der verwendete Tuner im Infobereich angezeigt. Wenn nicht auf jeden Fall in den Signalinformationen.

    Wenn du die Kanalliste umsortiert hast (neue Favoritenliste) so ist auch beim Durchzappen die Frquenzfolge eine andere und die Tuner werden evt. in einer anderen Reihenfolge angesprochen.

    Wenn das Problem auftritt sollte man prüfen ob es immer mit dem/den selben Tuner/n auftritt. Bei internen NCV Box neu starten. Bei ext. diesen neu starten. Nur Reboot des NCVs langt nicht.

    Ich habe da ab und zu das Problem, dass ein Tuner sich aufhängt. Der kann nur durch P-Off/P-On des NCVs wieder zum Leben erweckt werden.
    Zuletzt geändert von Henner; 04.06.2015, 10:45.
    Gruß Henner

    Spiegel - Technisat Satman 85, 2x ALPS Quattro LNB BSTE9,
    Multiswitch - Inverto Unicable IDLP-USS200-CU010-8PP, Spaun 9940NF, Spaun 9800NF (DVB-T Einspeisung, alle MS kaskadiert - 14 DiSEqC, 8 Unicable Anschlüsse),
    ext NetCeiver mit 5 DVB-S2 Tuner, AVG III, NCL II, NCL I,
    NAS QNAP TS-431 mit 3x 3TB WD red

    Kommentar


    • #3
      Das mit der Verwendung immer eines anderen Tuners habe ich auch so interpretiert.

      1. Weist du zufällig ob, wenn eine Aufnahme läuft,
      dann dieser Tuner auch für den gleichen Sender bei Kanal-hoch-runter verwendet wird?

      2. Wie kann man heraus bekommen welcher Tuner gerade für welche laufende Aufnahme
      verwendet wird?

      3. wenn ich die plötzliche Meldung bekomme
      das kein Empfang möglich ist
      obwohl noch Tuner frei sind

      dann habe ich gleichzeitig auch Probleme beim Senderwechsel
      mit der Kanalwechseltaste,

      die Probleme sind dann aber nach einigen Senderwechseln
      plötzlich weg und es funktioniert wieder alles zufriedenstellend
      ohne das in der AVG irgendwas zurück gesetzt wurde.

      Ich habe mittlerweile den Eindruck das es mit irgendeinem Tuner zu tun hat.

      Bei eingeblendeter Signalqualität ist mir aber aufgefallen das die insgesamt bei
      allen Tunern nicht besonders gut ist.

      Ist eigentlich etwas dazu bekannt ob die eingebauten Tuner bei HD-Sendern
      höher Ansprüche an die Signalqualität stellen?

      Ich weis nur nicht ob das vorher oder früher besser gewesen ist weil ich nie darauf
      geachtet habe.

      Meine SAT-Anlage ist mittlerweile so um die 10 Jahre alt,
      vielleicht läßt da ja was in der Qualität nach,
      könnte das sein?

      mir sehen die Schüsseln auf den Dächern eigentlich alle schon relativ alt aus,
      woraus ich schliesse das die SAT-Bauteile doch relativ langlebig sind.
      Zuletzt geändert von nutzer1; 04.06.2015, 11:10.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von nutzer1 Beitrag anzeigen
        Das mit der Verwendung immer eines anderen Tuners habe ich auch so interpretiert.

        1. Weist du zufällig ob, wenn eine Aufnahme läuft,
        dann dieser Tuner auch für den gleichen Sender bei Kanal-hoch-runter verwendet wird?
        Wenn du nur zwei Tuner hast und einer für eine Aufnahme genutzt wird, so wird der andere alle Frequenzwechsel machen. D.h. er wird dann für jeden Senderwechsel benutzt.

        Wenn du mehr Tuner hast, kommt es immer noch darauf an, wieviele Tuner von den vorhandenen der AVG zugeordnet sind. Einstellbar über Setup-Installation-MultiRoom Einrichtung-Tuner (gelbe Taste).
        2. Wie kann man heraus bekommen welcher Tuner gerade für welche laufende Aufnahme
        verwendet wird?
        Gute Frage. Habe ich noch nicht gebraucht. Welcher Tuner auf welcher Frequenz arbeitet geht über - Setup-Systeminformationen-NetCeiver (gelbe Taste) - dann für jeden Tuner die benutzte Frequenz notieren. Danach dann über die Kanalliste die Frequenzen den Sendern zuordnen.
        3. wenn ich die plötzliche Meldung bekomme
        das kein Empfang möglich ist
        obwohl noch Tuner frei sind

        dann habe ich gleichzeitig auch Probleme beim Senderwechsel
        mit der Kanalwechseltaste,
        Das Problem kenne ich bzw. habe ich ab und zu auch. Kenne keine Lösung. Manchmal dauert es 5 Minuten, ich musste auch schon einen Restart machen.

        Es gibt Hinweise, dass bei ausgeschaltetem EPG-Scan das Problem nicht auftritt. Kann ich aber nicht bestätigen. Muss allerdings gesten, dass ich kein Fehlerprotokoll mehr führe.

        Bei mir tritt das u.U. bei einem Senderwechsel auf. Ich hatte es allerdings auch schon mal, dass mitten im Live TV plötzlich die Meldung über nicht mehr freien Tuner kam. Es dauerte dann einige Sekunden und der Sender war weg. Nach einer gefühlten Ewigkeit kamm der Sender wieder und alles war OK.

        Wie gesagt, da sich an der Software im Moment nichts tut, gehe ich diesen Fehlern nicht mehr nach.
        [quote]

        die Probleme sind dann aber nach einigen Senderwechseln
        plötzlich weg und es funktioniert wieder alles zufriedenstellend
        ohne das in der AVG irgendwas zurück gesetzt wurde.
        [quote]
        Siehe oben.
        Ich habe mittlerweile den Eindruck das es mit irgendeinem Tuner zu tun hat.
        Möglich, aber ich habe da eher den VDR oder NCV in Verdacht.
        Bei eingeblendeter Signalqualität ist mir aber aufgefallen das die insgesamt bei
        allen Tunern nicht besonders gut ist.
        Wie hoch ist die?

        Ich habe mal gerade über alle ÖRs und die offenen Rrivaten durch gezappt. STR liegt zwischen 76% und 89%. Es wurden alle 5 Tuner (2 x Dual-DVB-S2, 1 x Single DVB-S2) genutzt.

        Ist eigentlich etwas dazu bekannt ob die eingebauten Tuner bei HD-Sendern
        höher Ansprüche an die Signalqualität stellen?

        Ich weis nur nicht ob das vorher oder früher besser gewesen ist weil ich nie darauf
        geachtet habe.
        Geht mir genau so.
        Meine SAT-Anlage ist mittlerweile so um die 10 Jahre alt,
        vielleicht läßt da ja was in der Qualität nach,
        könnte das sein?
        Evtl. mal alle Anschlüsse, spez. die an den LNBs überprüfen. Den Multiswitch nicht vergessen.

        Ich hatte zwar keine Probleme, haber aber vor etwa 2 Jahren den alten Spiegel und die LNBs (ca. 14 Jahre alt) ausgetauscht. Es hat sich aber an den angezeigten Werten nicht viel geändert. D.h. die alten Grundig Universal-LNBs watre noch voll ok.

        Ich hab's nur gemacht, weil der Zeitpunkt nicht fern ist, wo ich nicht mehr auf dem Dach herumturnen möchte.
        mir sehen die Schüsseln auf den Dächern eigentlich alle schon relativ alt aus,
        woraus ich schliesse das die SAT-Bauteile doch relativ langlebig sind.
        Der Lack spielt so gut wie keine Rolle. Wenn die Anschlüsse ok sind....
        Gruß Henner

        Spiegel - Technisat Satman 85, 2x ALPS Quattro LNB BSTE9,
        Multiswitch - Inverto Unicable IDLP-USS200-CU010-8PP, Spaun 9940NF, Spaun 9800NF (DVB-T Einspeisung, alle MS kaskadiert - 14 DiSEqC, 8 Unicable Anschlüsse),
        ext NetCeiver mit 5 DVB-S2 Tuner, AVG III, NCL II, NCL I,
        NAS QNAP TS-431 mit 3x 3TB WD red

        Kommentar


        • #5
          danke für die ausführliche Antwort.

          das der Lack keine Rolle spielt ist mir klar.
          ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen das die Sachen relativ lange halten
          da man sonst keine so alten Schüsseln mehr sehen würde da sie längst erneuert
          worden wären.

          mit den Anschlüssen hat das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nichts
          zu tun.

          Das bei dir mal längere Zeit der Live-Sender weg war liegt wahrscheinlich an deinen
          Einstellungen weil du den Aufnahmen den Vorrang gegeben hast und dann kein Tuner
          mehr frei war.

          Ich habe nur eine AVG und keine externen Multiroom-Geräte.

          Wenn alle 4 Tuner verwendet sind und dann keiner mehr zur Verfügung steht ist das
          ja klar.

          Ich bekomme diese Meldung aber auch wenn noch Tuner frei sein müssen weil keine 4
          Aufnahmen laufen.

          Möglich, aber ich habe da eher den VDR ... in Verdacht.
          was meinst dur mit VDR?

          Die Zahlenwerte für die Signalstärken habe ich jetzt erst entdeckt,
          sie sind bei mir wesentlich niedriger, so bei 70% +/- 8%.
          Da wird dann wohl auch der Hase im Pfeffer liegen.
          Ich brauche wohl zuerst mal einen neuen Multischalter,
          an die LNBs komme ich ohne lange Leiter nicht ran.

          Ich könnte mir höchstens mal ein Pegel-Messgerät ausleigen und an
          den Eingängen des Multischalters messen.
          Was müsste ich den da üblicherweise bei noch gut funktionierenen LNBs
          messen?

          Kommentar


          • #6
            was meinst dur mit VDR?
            VDR (Video Disk Recorder) ist die Software auf die RMM so einige Funktionen aufgebaut hat. D.h. die Basis.

            Btw. Die Pegel die bei der RMM Software für die Tuner ausgegeben werden, sind nur bedingt mit Werten anderer Empfänger zu vergleichen. Es gibt oder gab da keine Norm. Schorsch hat das auch mehrfach erklärt.
            Gruß Henner

            Spiegel - Technisat Satman 85, 2x ALPS Quattro LNB BSTE9,
            Multiswitch - Inverto Unicable IDLP-USS200-CU010-8PP, Spaun 9940NF, Spaun 9800NF (DVB-T Einspeisung, alle MS kaskadiert - 14 DiSEqC, 8 Unicable Anschlüsse),
            ext NetCeiver mit 5 DVB-S2 Tuner, AVG III, NCL II, NCL I,
            NAS QNAP TS-431 mit 3x 3TB WD red

            Kommentar

            Lädt...
            X