Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

was würdet ihr euch heute statt einer AVG-2 kaufen ... ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #46
    Hallo Breslauer,
    gab es bei Dir Probleme mit der Anbindung des NAS od. mit der Wiedergabe der Aufnahmen im VDR Format ( Aufnahme Format vor Version 11.X ) ?
    Wenn ich mich recht erinnere war letzteres das Problem.

    Gruss,
    schlue
    sigpic

    Kommentar


    • #47
      Danke schlue für diesen interessanten Link.
      Das versuche ich mal mit meiner Dreambox und enigma2
      Avantgarde III, 3 DVB-C Tuner, 3TB HD, Pioneer Plasma-TV 53", Pioneer Receiver DD 7.1, 1GB LAN, Win10 File/Print Server 12TB

      Kommentar


      • #48
        Hallo schlue,

        die Anbindung des NAS hat soweit funktioniert, aber es gab immer wieder Aufhänger die nicht ohne Probleme und nur sehr zeitaufwendig eliminiert werden konnten.
        VDR-Aufnahmen mußten in .ts umbenannt werden. Dies funktionierte aber nur bei Aufnahmen ab 2012.
        Habe dann Aufnahmen auf die Festplatte der VU kopiert. Aber die Auswahl erfordert eine nervtötende endlose Durchklickerei.
        Gruß Breslauer

        Kommentar


        • #49
          "Kann die Programmierung der Aufnahmen ebenfalls wie bei der RB über den PC gemacht werden mittels GUI?"

          Beim VDR ist das der "vdradmin", hier das "OpenWebif".
          Gruß

          Dieter

          Kommentar


          • #50
            Vielen Dank für das Feedback !
            Avantgarde III, 3 DVB-C Tuner, 3TB HD, Pioneer Plasma-TV 53", Pioneer Receiver DD 7.1, 1GB LAN, Win10 File/Print Server 12TB

            Kommentar


            • #51
              Zitat von nutzer1 Beitrag anzeigen
              danke für die Info.

              was hast du denn für eine E2-Kiste?

              Das mit dem Vor- und Rückspulen habe ich wohl missverständlich dargestellt:

              ich nehme am Anfang immer 6 Min. mehr auf.
              zumindest die schaue ich mir immer mit Höchstgeschwindigkeit bis zur eigentlichen Aufnahme an,
              meines Wissen ist das 16-fache Geschwindigkeit.

              Manche Sendungen nehme ich auch nur auf weil etwas interessantes darin enthalten sein könnte.

              Deshalb schaue ich mir die Aufnahme auch erst einmal mit 16-facher Geschwindigkeit an,
              bis zu der Stelle die interessant sein könnte.
              Dann muss ich aber wieder zurück spielen um zum Anfang des Beitrages zu gelangen.

              Ich bin also dauernd am vor- und rückspulen bzw. Betrachten,
              das ist deshalb eine sehr Wichtige Funktionalität für mich.

              Den Beitrag habe ich mir angeschaut,
              dort scheint man mit den VUs zufrieden zu sein.

              Kennt jemand hier auch Nachteile der VUs?
              Also die höchste Vorspulgeschwindigkeit bei der AVGII ist 32x. Das kam einem aber nie so vor, da viel von der Festplatte abhängt und das übliche Problem mit den Suchtimern und damit verbunden vielen Prozessen, die die Reelbox bewältigen muß. Daher habe ich die Sprungtaste auf +1/-1 Min gestellt, um dann vorzuspringen und ggf. den Rest zu spulen.
              AUch das schneiden ist sehr ungenau, zumindest bei HD.
              Aber immerhin kann man schneiden und wenn man will auf DVD brennen. Wobei sich mir die Logik von anfang an nicht erschloß, wie man HD-Aufnahmen auf DVD brennen will/kann?
              Aber notfalls kann man ja auch auf Blu-Ray umsteigen, wobei man dann billiger mit externen oder internen HDDs ist. Ich habe die Aufnahmen immer via Netzwerk und Festplatten-Dockingstation kopiert/verschoben. Unter anderem weil für eine permanent angeschlossen externe HDD oder NAS kein Platz war.

              Wenn es ein Gerät gäbe, das ähnliches kann, wie die AVGII, ich würde es sofort nehmen.

              Folgende Anforderungen:
              -mind. 4 Tuner (untereinander tauschbar und kombinierbar)
              -unbegrenzter Speicherplatz (am besten eine schnell tauschbare Lösung der HDD, dann könnte man auf externe Lösungen verzichten)
              -unbegrenzter Speicherplatz für Sender mit freier Belegung und Bouqets, die man alle selbst erstellen/bearbeiten kann, auch die Sender selbst)
              -Suchtimer (unbegrenzt), bei denen man Suchnahme, einzelne Sender auf denen gesucht werden soll, Aufnahmezerzeichnis, Vor-/Nachlaufzeit etc. eingestellt werden kann und dies auch am PC editiert und hinzugefügt werden kann (bei der AVGII einfach via INternet Explorer etc.)
              -Aufnahmen direkt auf den PC oder andere Geräte streamen, während Aufnahmen laufen
              -4 HD-Aufnahmen gleichzeitig, wenn möglich auch verschlüsselte Sender
              -gleichzeitige HD-Wiedergabe möglich, auch eines aufgenommenen Programms
              -nach Möglichkeit Split auf 2 TVs (2 HDMI-Ausgänge), wobei sich die Frage stellt, wie man das dann auswählen kann
              -verschiedene Plugins für EPG, Apps etc.
              -eSATA-Anschluß oder alternativ USB 3.0
              -LAN-Anschluß
              -optischer Anschluß
              -CI-Slot (kein CI+, außer es ist nicht zu vermeiden)
              -unbegrenztes erweitern der PC-Komponenten (muß aber nicht sein)
              -nach Möglichkeit 4K ready

              Ich habe bisher ein Gerät gefunden, was dem Nahe käme, aber mich noch nicht damit beschäftigt, was man von eben genannten alles machen kann.

              VU+ Solo 4k

              Kommentar

              Lädt...
              X