Ankündigung

Einklappen

Wir stellen den Betrieb ein!

Zum 31.12.2018 werden wir den Betrieb einstellen und das Forum schließen.
Ab diesem Zeitpunkt werden alle gespeicherten Daten gelöscht.

Wir bedanken uns für die vielen Jahre.



Die Administration
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Frage an Receiver-Kenner: Festplatten-Auswahl bei Linux-Receivern

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage an Receiver-Kenner: Festplatten-Auswahl bei Linux-Receivern

    Hallo Leute,

    kann man eigentlich bedenkenlos jede x-beliebige Festplatte an jeden Linux-Receiver anschliessen oder gibt es da spezielle Auswahlkriterien?

    Machen eigentlich irgendwelche Receiver-Hersteller spezielle Vorgaben für die anzuschliessenden Festplatten?

  • #2
    Hallo nutzer1,
    es sollten alle Festplatten unter Beachtung der Abmessungen ( 2.5" vs. 3.5" ) einzubauen sein.
    Bei Festplatten deren Kapzität mehr als 2.2TB betraegt muss das Betriebsystem diese Grösse unterstützen ( MBR vs. GPT ).
    Festplatten von ( z.B. ) WD haben WD IntelliPark implementiert. Die Festplatte wird zwischen durch wiederkehrend geparkt, kann dies aber nur in einem begrenzten Rahmen u. Linux kann es laut Beitraegen im Internet zu verfruehten Ausfaellen kommen, wenn dieses Parken nicht ausgeschaltet wird.

    Da die Geraete meist auch als Option mit Festplatte angeboten werden kannst Du Dir ein Bild von der unterstuetzten Groesse machen, wenn es nicht eindeutig dokumentiert ist.

    Gruss,
    schlue
    sigpic

    Kommentar


    • #3
      danke für die Info.
      PC-Festplatten haben u.U. ein Eigenleben, d.h. sie sind gelegentlich mal mit sich selbst beschäftigt und nehmen dann keine Daten entgegen.
      Es gibt auch spezielle Video-Festplatten deren Besonderheiten ich nicht kenne,
      möglicherweise sind diese besser für Receiver geeignet.

      Das mit der 2 TB-Grenze ist mir grundsätzlich bekannt.

      Kann man denn größere Festplatten größer als 2 TB unter Enigma2 formattieren bzw. nutzen?

      Kommentar


      • #4
        Hallo nutzer1,
        habe ich bisher noch nicht ausprobiert jedoch folgende Artikel gefunden:
        http://www.vuplus-support.org/wbb3/i...threadID=36957
        http://www.vuplus-support.org/wbb3/i...threadID=52374

        Gruss,
        schlue
        sigpic

        Kommentar


        • #5
          danke für die Links.

          Ich habe mich wohl falsch ausgedrückt:

          mir geht es nicht um das Problem Platten > 2TB zu nutzen
          sondern darum die erforderlichen Eigenschaften der Platte selbst zu ermitteln:

          z.B.
          512er oder 4096er Blöcke?
          Cachegrösse?
          Umdrehungszahl?

          sonstige Parameter?

          Kommentar


          • #6
            sorry nutzer1, muss nochmals zurück - und nicht zu Deiner Frage. Ich hoffe Du verzeihst mir das

            kann ich auch eine 6TB Platte nach dem beschriebenen Prinzip einbinden? Hat da jemand Erfahrung mit?
            Dank und Gruss
            Peter

            Kommentar


            • #7
              ... ich möchte meine Frage präzisieren:

              ich möchte möglichst viele HD-Sendungen gleichzeitig aufzeichnen,

              dafür interessieren mich die dazu erforderlichen Plattenparamter.

              Ich gehe davon aus das für die übliche Aufzeichnung nur einer Sendung jede HD ausreichend ist !

              Kommentar

              Lädt...
              X