Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kein Zugriff auf NCV --> Reboot bei Auswahlt Antenneneinstellungen / gelöst

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kein Zugriff auf NCV --> Reboot bei Auswahlt Antenneneinstellungen / gelöst

    Hallo zusammen

    Momentanes Setup:
    NetClient 1 an VLAN mit Netceiver mit 1 Single DVB-S2 Tuner, Quad-LNB Diavolo

    Seit Freitag letzter Woche (nach einem Stromausfall habe ich keinen Empfang mehr. Am Freitag waren in Slot 1 noch eine Dual DVB-S2 Karte, und 2 Single DVB-S1 Tuner eingebaut. Da ich erst den Verdacht hatte, das entweder die Tuner oder der LNB (Diavolo Quad Monoblock) in Mitleidenschaft gezogen wären, habe ich zurückgerüstet wie oben beschrieben und das einzig verbliebene Kabel mit einer Dreambox geprüft.
    Als nächsten Schritt wollte ich die netceiver.conf des NCV über den NCL entsprechend anpassen, doch leider komme ich nicht mehr in die Antenneneinstellungen im OSD. Sobald ich das Menü aufrufe, meldet der NCL etwas wie "Einstellungen werden übertragen" oder ähnlich und rebootet nach ca. 60sek dann.
    Vorher meldet der NCL das kein Tuner verfügbar ist, was auch schon erstaunlich ist, da er das einzige Gerät ist das auf das VLAN zu diesem Zeitpunkt zugreifen kann. Andererseits meldet der NCL in der Systemdiagnose des OSD sehr wohl den S2 Tuner, und wenn man dann auf die gelbe Netceiver Taste geht zeigt er die Baumstruktur der netceiver.conf an, es fehlt aber der Diseqc Satellitenteil. Keine Ahnung ob das normal ist.

    Das klingt mir nach einem Timeout, bleibt aber die Frage wir ich dahinter komme was schief geht. Kann mir jemand sagen wo und wie ich zu Logs komme oder was ich noch versuchen kann um den Netceiver (denn ich denke der Fehler liegt dort) wieder zum laufen zu bringen?

    Danke und Gruss

    Kneip

  • #2
    Zitat von kneip Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen

    Momentanes Setup:
    NetClient 1 an VLAN mit Netceiver mit 1 Single DVB-S2 Tuner, Quad-LNB Diavolo

    Seit Freitag letzter Woche (nach einem Stromausfall habe ich keinen Empfang mehr. Am Freitag waren in Slot 1 noch eine Dual DVB-S2 Karte, und 2 Single DVB-S1 Tuner eingebaut. Da ich erst den Verdacht hatte, das entweder die Tuner oder der LNB (Diavolo Quad Monoblock) in Mitleidenschaft gezogen wären, habe ich zurückgerüstet wie oben beschrieben und das einzig verbliebene Kabel mit einer Dreambox geprüft.
    Als nächsten Schritt wollte ich die netceiver.conf des NCV über den NCL entsprechend anpassen, doch leider komme ich nicht mehr in die Antenneneinstellungen im OSD. Sobald ich das Menü aufrufe, meldet der NCL etwas wie "Einstellungen werden übertragen" oder ähnlich und rebootet nach ca. 60sek dann.
    Vorher meldet der NCL das kein Tuner verfügbar ist, was auch schon erstaunlich ist, da er das einzige Gerät ist das auf das VLAN zu diesem Zeitpunkt zugreifen kann. Andererseits meldet der NCL in der Systemdiagnose des OSD sehr wohl den S2 Tuner, und wenn man dann auf die gelbe Netceiver Taste geht zeigt er die Baumstruktur der netceiver.conf an, es fehlt aber der Diseqc Satellitenteil. Keine Ahnung ob das normal ist.

    Das klingt mir nach einem Timeout, bleibt aber die Frage wir ich dahinter komme was schief geht. Kann mir jemand sagen wo und wie ich zu Logs komme oder was ich noch versuchen kann um den Netceiver (denn ich denke der Fehler liegt dort) wieder zum laufen zu bringen?

    Danke und Gruss

    Kneip
    Netceiver SC-Karte schon mal neu aufgesetzt ?

    http://wiki.reel-multimedia.com/inde...ederherstellen

    MfG

    maier2505
    AVG II, TL-62 Dual Core, 2GB Ram, BM2LTS,Quellauflösung an Panasonic 55VT30
    AVGIII, testing SVN an Panasonic 55VT50E
    AVG II, Serienprozessor,2GB,BM2LTS an Toshiba LCD TV
    AVGII, Serienprozessor, 2GB, SVN testing an Sony LCD TV
    Netcv1: 3xDVB-C , Netcv2: 6x DVBS2 , Netcv3: 5x DVBS2
    Sky HD und HD+ Abo

    Aufnahmen auf NAS QNAP-TS439 Pro II mit RAID 5 (4x2TB)
    HP Procurve 1810-24 mit VLAN
    Lite RCX 500GB, mit HDE, (derzeit geparkt)

    Kommentar


    • #3
      Zwei Möglichkeiten als Folge des Stromausfalles:
      1. Es hat den Stick des NCLs zerbröselt oder
      2. die SD Karte des NCVs hat's erwischt.


      Ich würde letztere mal neu erstellen -> Klick.
      Gruß Henner

      Spiegel - Technisat Satman 85, 2x ALPS Quattro LNB BSTE9,
      Multiswitch - Inverto Unicable IDLP-USS200-CU010-8PP, Spaun 9940NF, Spaun 9800NF (DVB-T Einspeisung, alle MS kaskadiert - 14 DiSEqC, 8 Unicable Anschlüsse),
      ext NetCeiver mit 5 DVB-S2 Tuner, AVG III, NCL II, NCL I,
      NAS QNAP TS-431 mit 3x 3TB WD red

      Kommentar


      • #4
        Hab ich versucht, nach Eurem Link, Punkt 3a un 4 (Linux und Mac) auf 2GB SD Karte, nicht SD-HD. Bei beiden Fällen bleibt er nach Punkt 10 von http://wiki.reel-multimedia.com/inde...dware_Diagnose hängen, die dort genannte LED1 geht an und bleibt an, /etc/rc.d/S25mserv ist vorhanden, LED2 spricht nicht mit mir. SD LED flackert zwischen Netzwerkinitialisierung und hängen bleiben. Der Weg bleibt mir also auch versperrt. Firmware ist im übrigen in beiden Fällen B66, aber die sollte ja eigentlich auch laufen.

        In der Zwischenzeit habe ich noch etwas anderes probiert, und mal wieder meine yaVDR Installation mit dem MCLI Dämon angeschmissen. Dann habe ich versucht die netceiver.conf (denn ich glaube immer fester das es an der liegt und daher auch der mserv nicht geladen wird) per "netcvupdate -D" runter zu laden, das führt zu diesem Ergebnis:

        Code:
        media@zotac2:~$ sudo netcvupdate -i fe80::208:54ff:fe56:c01d -d eth0.2 -F tnftp -D
        [sudo] password for media: 
        UUID fe80::208:54ff:fe56:c01d: Downloading netceiver.conf ... tnftp: Can't connect to `fe80::208:54ff:fe56:c01d%eth0.2:21': Connection timed out
        tnftp: Can't connect to `fe80::208:54ff:fe56:c01d%eth0.2:ftp'
        Not connected.
        Not connected.
        Not connected.
        Done
        media@zotac2:~$
        Das ich die Ganzen Optionen mitgebe, mach ich vor allem um sicher zu sein das es nicht an irgendeinem Installationsproblem liegt, ein "netcvupdate -A -D" gibt das gleiche Ergebnis.
        netcvlogview gibt
        Code:
        media@zotac2:~$ netcvlogview 
        mode:1 port:23000 mcg:1 [ ff18:5100:: ]
        slot 0/4 | count   0 | freq          0 | status 00 |                                     :: | signal 0000 | snr 0000 | ber deaddead | unc deaddead | 
        MLD MCGs: 0 Subscribers: 0
        00.CAM status: MISSING 
        01.CAM status: MISSING
        Also auch nicht viel....
        Code:
        netcvupdate -d eth0.2 -i fe80::208:54ff:fe56:c01d -X
        netcvupdate -d eth0.2 -i fe80::208:54ff:fe56:c01d -U
        netcvupdate -d eth0.2 -i fe80::208:54ff:fe56:c01d -K
        netcvupdate -d eth0.2 -i fe80::208:54ff:fe56:c01d -R
        bringen auch keine Auswertbaren Ergebnisse.

        Kann ich den FTP Service auf dem netceiver irgendwie neu starten? Habt Ihr sonst noch irgendeine Idee?

        Danke für Eure Hilfe.

        Gruss

        Kneip

        Kommentar


        • #5
          Ja, B66 sollte einwandfrei laufen...

          Nimm lieber mal die Originalkarte zum beschreiben, ich bin mir nicht sicher ob da jede läuft, besonders unterschiedliche Geschwindigkeitsoptionen...

          Ausserdem hat die Karte gerne mal schlechten Kontakt da hat schon geholfen die SD-Card mal so einen Millimeter oder weniger rauszuziehen...

          Eventuell hat die Hardware was abbekommen ?

          Mal die Stromversorgung mehrfach auf/abstecken und auch die Netzwerkkarte mal aus einstecken, wegen Kontakt ?

          MfG

          maier2505
          AVG II, TL-62 Dual Core, 2GB Ram, BM2LTS,Quellauflösung an Panasonic 55VT30
          AVGIII, testing SVN an Panasonic 55VT50E
          AVG II, Serienprozessor,2GB,BM2LTS an Toshiba LCD TV
          AVGII, Serienprozessor, 2GB, SVN testing an Sony LCD TV
          Netcv1: 3xDVB-C , Netcv2: 6x DVBS2 , Netcv3: 5x DVBS2
          Sky HD und HD+ Abo

          Aufnahmen auf NAS QNAP-TS439 Pro II mit RAID 5 (4x2TB)
          HP Procurve 1810-24 mit VLAN
          Lite RCX 500GB, mit HDE, (derzeit geparkt)

          Kommentar


          • #6
            Das mit der Original Karte birgt ein gewisses Risiko, aber ich werds heute abend mal probieren. Hoffe das DiskImage von Mac korrekt funktioniert ;-)

            Auch die Netzwerkkarte werde ich mal ziehen, das mit dem Strom hab ich schon gemacht. Hoffe nicht das die Hardware etwas abbekommen hat, wenn ja ist das finanziell ein herber Schlag....

            Als, meld mich wieder, vorerst schon mal Danke.

            Gruss

            Kneip

            Kommentar


            • #7
              Zitat von kneip Beitrag anzeigen
              Das mit der Original Karte birgt ein gewisses Risiko, aber ich werds heute abend mal probieren. Hoffe das DiskImage von Mac korrekt funktioniert ;-)

              Auch die Netzwerkkarte werde ich mal ziehen, das mit dem Strom hab ich schon gemacht. Hoffe nicht das die Hardware etwas abbekommen hat, wenn ja ist das finanziell ein herber Schlag....

              Als, meld mich wieder, vorerst schon mal Danke.

              Gruss

              Kneip
              Ich habe mir über Amazon exakt die kleine Originalkarte als Ersatz nochmal beschafft, falls mal was sein sollte...

              MfG

              maier2505
              AVG II, TL-62 Dual Core, 2GB Ram, BM2LTS,Quellauflösung an Panasonic 55VT30
              AVGIII, testing SVN an Panasonic 55VT50E
              AVG II, Serienprozessor,2GB,BM2LTS an Toshiba LCD TV
              AVGII, Serienprozessor, 2GB, SVN testing an Sony LCD TV
              Netcv1: 3xDVB-C , Netcv2: 6x DVBS2 , Netcv3: 5x DVBS2
              Sky HD und HD+ Abo

              Aufnahmen auf NAS QNAP-TS439 Pro II mit RAID 5 (4x2TB)
              HP Procurve 1810-24 mit VLAN
              Lite RCX 500GB, mit HDE, (derzeit geparkt)

              Kommentar


              • #8
                Mea Culpa, das Problem lag zwischen Bildschirm und Rückenlehne

                Tatsächlich war es nur meine Blindheit, die zum Problem geführt hat. Das SetUp auf dem Switch war nach dem letzten Umbau nicht gespeichert, sodass der Uplink Port des VLAN nicht mehr getaggt wurde nachdem der Strom weg war. Somit hatte ich natürlich keinen Empfang mehr, sorry das ich Euch die Zeit gestohlen habe.

                Bleiben noch 2 Anmerkungen:
                1.) Verlass Dich nicht auf die Statusinformationen im Menü Systeminformationen
                2.) Verlass Dich nicht auf den Output von netcvlogview

                Beides bedeutet nicht, das er wirklich Kontakt zum Netceiver bekommt, sonst wär ich eher drauf gekommen ;-)

                Danke für Eure Mühe

                Gruss

                PS: Wie kann ich den Thread auf gelöst setzen?
                Kneip

                Kommentar

                Lädt...
                X