Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

NCI kernel 4.6.15.8 updaten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • NCI kernel 4.6.15.8 updaten

    habe mich jetzt schon einige zeit mit debian herumgespielt... betrachte das gleichzeit als eine kleine weiterbildungsaktion für mich...

    besteht die möglichkeit den kernel auf die version kernel-2.6.39.4 zu bringen...?
    der grund warum ich das machen möchte..

    möchte auf den netclient djmount verwenden... das erstellen des pakets und installation habe ich soweit hinbekommen...
    -> http://powersat.de/showthread.php?32...ll=1#post74043

    der dnla server erscheint auch ganz kurz und zeigt mir die verzeichnisse an... geht ca. 2-3 sekunden...
    dann bleibt das ganze hängen...

    ich tippe darauf das es an der fuse version, die im kernel enhalten ist, liegt... ein update des kernels sollte somit meine probleme beheben...

    da aber der kernel im internen flash des clients integriert ist fehlt mir die vorgehensweise wie ich ihn da hin bekomme...
    das ganze muss noch via uboot entsprechend konfiguriert werden...
    einen hinweis darauf habe ich hier entdeckt...
    -> http://powersat.de/showthread.php?23...ll=1#post20208

    da im paket kernel-production und kernel-experimental ein script enthalten ist wie ich den kernel dort hinbekommen würde, denke ich mal das nur der kernel & kernel module entsprechend aufbereitet () und installiert werden müsste...

    die frage hier sind patches im kernel vorhanden die für den netclient notwendig sind ?
    wie ich den kernel grundsätzlich selbst auf dem netclient erstellen kann, habe ich schon hinbekommen... (verwende derzeit einen 8gb usb stick)
    hier bräuchte ich noch die info mit welchen parametern der kernel erstellt wurde...

    wie kann die via tftp auf den memory part des netclient zugreifen ? (wäre wichtig ein backup des flash speichers zu machen um ihn eventuell wieder herstellen zu können)

    in einem posting wird darauf hingewiesen das die netzwerkinit bereits seitens uboot gemacht wird... d.h sogar wenn man den kernel im flash zerschiesst müsste man ihn via tftp in den orginal zustand zurückversetzen können...
    falls das geht, bräuchte ich die ipadresse wie das teil via tftp erreichbar ist...
    wenn das nicht geht, hätte man vermutlich nur die möglichkeit via dem rs232 port auf der rückseite das ganze zu machen...
    da bräuchte ich eine info welcher stecker bzw welche hardware da zum flashen benötigt wird...

    gibts eine doku für den netclient wie das uboot teil konfiguriert wurde ?

    ich weiss, dass dies kein kleines unterfangen ist, würde mich aber sehr freuen wenn mich jemand unterstützen könnte...

    mit dank und gruss

  • #2
    Aus meiner Sicht wirst Du folgendes Problem bekommen, die das Ansinnen (wahrscheinlich) scheitern lassen wird:

    Du willst das Intel® Media SDK in den Kernel patchen (Module: isdmcore, isdmaudio…). Diese sind ein Quell großer Freude, da sie bei mir den NC2 regelmäßig mit Kerneldump abschmieren lassen.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von segfault Beitrag anzeigen
      Aus meiner Sicht wirst Du folgendes Problem bekommen, die das Ansinnen (wahrscheinlich) scheitern lassen wird:

      Du willst das Intel® Media SDK in den Kernel patchen (Module: isdmcore, isdmaudio…).
      ismd wird nicht fuer NCL I benutzt.
      sigpic

      Kommentar


      • #4
        also folgende kernel module sind bei netclientI geladen
        ReelNetClient3:~# lsmod
        Module Size Used by
        fuse 38740 1
        cnxt_rbm_drv 118388 3
        reeldrv 8080 3 cnxt_rbm_drv
        sata_cnxt 9964 0
        iolib 2128 0
        cnxt_lnx_drv 298900 1 cnxt_rbm_drv
        cnxt_base_drv 4150344 4 cnxt_rbm_drv,sata_cnxt,iolib,cnxt_lnx_drv
        cnxt_kernel_kal 80960 4 cnxt_rbm_drv,iolib,cnxt_lnx_drv,cnxt_base_drv

        Kommentar


        • #5
          habe in den nächsten tagen wieder ein wenig zeit mich damit herumzuspielen...

          wobei ich wirklich ne info brauche ist wie ich uboot via ip adresse(tftp) erreichen kann...

          danke und gruss

          Kommentar


          • #6
            diese Info steht nicht zur Verfuegung
            sigpic

            Kommentar


            • #7
              hmm... schlecht... geht das überhaupt nicht ? oder stehen diese infos unter verschluss ?

              Kommentar


              • #8
                Diese Info steht oeffentlich nicht zur Verfuegung ( ich kenne sie nicht ).
                Ich denke die Info steht nicht zur Verfuegung, damit sich niemand seinen NCL brickt u. der RMM Support die Reparatur durchfuehren darf...
                sigpic

                Kommentar


                • #9
                  naja sinn und zweck von der aktion ist ja das ich den support nicht bemühen müsste...

                  so wie ich das sehe gibt es ja keinen updates mehr für den netclient I ...
                  somit wo liegt das problem wenn das zur verfügung gestellt wird ?

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X