Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Problem beim Einrichten von Multiroom

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Problem beim Einrichten von Multiroom

    Hallo zusammen,

    ich habe leider ein Problem beim Einrichten von Multiroom.

    Folgendes Ausgangsszenario:
    - Fritzbox 7490 für Internet-Empfang, feste IP xxx.xxx.xxx.1
    - Dlink Switch DGS-1100-24 (VLAN fähig), feste IP xxx.xxx.xxx.3
    - NAS-Speicher Qnap 2x 3TB Speicher, feste IP xxx.xxx.xxx.15 (derzeit aber aus dem Netzwerk entfernt, da eine Festplatte defekt ist)
    - AVG II mit 3 Sat-Tunern, Software 12.12.1 feste IP xxx.xxx.xxx.24
    - NetClient I, Softwareversion 12.12, feste IP xxx.xxx.xxx.25 (Gerät Nr. 1) derzeit noch nicht angeschlossen !!
    - NetClient I, Softwareversion 12.12, feste IP xxx.xxx.xxx.26 (Gerät Nr. 2)

    (Fernseher, Apple-TV und alle anderen Geräte im Netzwerk haben alle feste IPs)
    __________________________________________________ __________________________________________________ ____________________

    Bei der AVG II ist unter Installation -> Multiroom eingetragen:
    Multiroom System: aktiv
    Multiroom Modus: Server
    Anzahl der Netclients: 1
    TV-Ausgabe der Avantgarde: aktiv
    NetCeiver Brücke aktivieren: ja
    Nutze VLAN: nein

    Bei der AVG II ist unter Setup -> Netzwerkeinstellungen -> Ethernet eingetragen:
    Ethernet 1 aktivieren: ein
    DHCP benutzen: Aus
    IP Adresse: xxx.xxx.xxx.24
    Netzwerkmaske 255.255.255.0
    NetCeiver Brücke aktivieren: Ein
    Benutze VLAN für NetCeiver: Aus

    Unter den Globalen Einstellungen ist eingetragen:
    Rechnername: Reelbox
    Domäne: local
    Gateway: xxx.xxx.xxx.24
    Namensserver: 255.255.255.0
    Proxy nutzen: aus
    Wake-on-LAN zulassen: EIN
    __________________________________________________ __________________________________________________ ____________________

    Bei den Netzwerkeinstellungen des NetClient (1) Ethernet ist eingetragen:
    DHCP benutzen: Aus
    IP Adresse: xxx.xxx.xxx.26
    Netzwerkmaske 255.255.255.0
    Nutze VLAN: Aus

    Bei den Netzwerkeinstellungen NC (2) Globale Einstellungen ist eingetragen:
    Rechnername: ReelNetClient2 (für Gerät Nr. 2)
    Domäne: local
    Gateway: xxx.xxx.xxx.26
    Namensserver: 255.255.255.0
    Proxy nutzen: Aus

    Bei den Netzwerkeinstellungen des NC (3) Netzwerkverbindungen ist eingetragen:
    - rotes Kästchen, grüner Haken, Ordnersymbol, Avantgarde (xxx.xxx.xxx.24)
    __________________________________________________ __________________________________________________ ____________________

    Was mich allerdings verwundert ist, wenn ich über Setup -> Systeminformationen -> roter Knopf Netzwerk aufrufe, bekomme ich folgende Einstellungen:
    Rechnername: ReelNetClient2 (für Gerät Nr. 2)
    Netzwerkinterface: eth0
    IP Adresse: xxx.xxx.xxx.26
    Netzwerkmaske: 255.255.255.0
    Onlineverbindung: FEHLER

    Bei der AVG II bekomme ich über Setup -> Systeminformationen -> roter Knopf Netzwerk folgende Einstellungen:
    Rechnername: Reelbox
    Netzwerkinterface: eth0
    Netzwerkinterface: eth1
    Nethwerkinterface: br0
    IP Adresse: xxx.xxx.xxx.24
    Netzwerkmaske: 255.255.255.0

    Onlineverbindung: Fehler
    __________________________________________________ __________________________________________________ ____________________

    Es kommt immer wieder vor, dass wenn ich den NetClient einschalte (die AVG ist in Standby), dieser keine Verbindung zur AVG, Meldung dass Multiroom zurzeit inaktiv ist, bekommt und die Meldung "Auf einen freien Tuner wird gewartet" manchmal auftaucht.

    Es ist noch geplant, dass ich das VLAN noch einrichten möchte. Derzeit geht es noch nicht, da die AVG noch keine separate und damit direkte Netzwerkleitung zum Patchpanel bzw. zum Switsch hat. Der Switsch ist von Dlink der DGS-1100-24 und VLAN-fähig.

    Wie kann/muss ich das Multiroom korrekt einrichten, damit ich auch auf der AVG II und den NetClient sowohl eine Onlineverbindung als auch problemlos vom NetCeiver TV-Empfang habe?


    Woran kann das liegen?
    Kann mir jemand helfen?
    Gruß,
    Markus

    ReelBox Avantgarde II, SW 12.12.1 (SW-Datum 28.02.2013); Einzelgerät, 320 GB-Festplatte, 1.024 RAM, QNAP NAS-Server mit 2x3TB Festplatte (parallel)

  • #2
    Hallo Markus

    ganz grundsätzlich, du willst drei Endgeräte mit drei Sattunern versorgen, das macht kein Spass.

    Multiroom ist ein Betriebsmodus bei dem Endgeräte dem Server z.B. Timer-Aufträge gibt die der Server dann erledigt, benötigst du die Möglichkeit von jedem Endgerät aus eine einzige Timerliste zu füllen? falls nicht dann geht es auch ohne Multiroom.

    Zu deiner Netzwerk Geschichte

    Unter den Globalen Einstellungen ist eingetragen:
    Rechnername: Reelbox
    Domäne: local
    Gateway: xxx.xxx.xxx.24
    Namensserver: 255.255.255.0
    Proxy nutzen: aus
    Wake-on-LAN zulassen: EIN
    Als Gateway und als Namesserver musst du die Fritzbox eintragen also xxx.1 weil die ist dein Gateway ins Internet

    NetCeiver Brücke aktivieren: Ein
    Benutze VLAN für NetCeiver: Aus
    Damit wirst du die NetCeiver-Daten in dein Netzwerk blasen und es damit regelrecht fluten, damit hat der Switch keine Chance das zu verhindern.
    Gruss Auric

    Kommentar


    • #3
      Hallo Auric,

      danke für deinen Hinweis. Die Änderung vom Gateway und Namensserver, das war das Problem. Dankeschön für den Lösungsansatz. Jetzt haben die AVG und der NetClient eine Onlineverbindung

      Grundsätzlich ist es richtig, dass ich im "Endausbau" drei Geräte nutzen möchte, die AVG II und zwei NetClients.
      Bei der AVG werde ich, sobald der zweite NetClient angeschlossen wird, einen der vorhandenen drei DVB-S2-Tuner gegen einen zusätzlichen Dual-DVB-S2-Tuner tauschen, so dass ich dann auf vier Sat-Leitungen komme. Reichen 4 Leitungen, oder sollte man gleich auf 5 gehen?

      Zum VLAN.
      Es wird sicherlich derzeit nichts bringen, wenn ich die AVG und die NetClients der Einstellung VLAN und der VLAN ID 2 betreibe? Solange der Switch noch nicht eingestellt ist, oder?
      Gruß,
      Markus

      ReelBox Avantgarde II, SW 12.12.1 (SW-Datum 28.02.2013); Einzelgerät, 320 GB-Festplatte, 1.024 RAM, QNAP NAS-Server mit 2x3TB Festplatte (parallel)

      Kommentar


      • #4
        Einen schönen Ostersonntag zusammen,

        ich habe leider noch ein weiteres Problem festgestellt.

        Die Grundeinstellung der AVG bei Multiroom ist ja so, dass sie immer nur maximal in Standby geht.
        Der NetClient ist so eingestellt, das das Wake on Lan ebenfalls eingeschaltet ist. Also sollte es doch so sein, dass wenn ich alleine den NetClient einschalte, ich auch problemlos Empfang haben müsste.
        Leider bringt der NetClient die Meldung am Fernseher, dass keine Verbindung zur AVG hergestellt werden kann/konnte und das Multiroom zurzeit inaktiv ist.
        Woran kann das liegen?
        Liegt es evtl. daran, dass ich noch nicht das VLAN eingerichtet habe, oder gibt es sonstige Einstellungen, welche man bei Multiroom beachten muss?
        Ist es sinnvoll, den NetClient immer nur auf Standby zu schalten?
        Sollte das automatische Stromsparen auf inaktiv gesetzt werden?
        Gruß,
        Markus

        ReelBox Avantgarde II, SW 12.12.1 (SW-Datum 28.02.2013); Einzelgerät, 320 GB-Festplatte, 1.024 RAM, QNAP NAS-Server mit 2x3TB Festplatte (parallel)

        Kommentar


        • #5
          Zitat von MarkusB. Beitrag anzeigen
          Einen schönen Ostersonntag zusammen,

          ich habe leider noch ein weiteres Problem festgestellt.

          Die Grundeinstellung der AVG bei Multiroom ist ja so, dass sie immer nur maximal in Standby geht.
          Der NetClient ist so eingestellt, das das Wake on Lan ebenfalls eingeschaltet ist. Also sollte es doch so sein, dass wenn ich alleine den NetClient einschalte, ich auch problemlos Empfang haben müsste.
          Leider bringt der NetClient die Meldung am Fernseher, dass keine Verbindung zur AVG hergestellt werden kann/konnte und das Multiroom zurzeit inaktiv ist.
          Woran kann das liegen?
          Liegt es evtl. daran, dass ich noch nicht das VLAN eingerichtet habe, oder gibt es sonstige Einstellungen, welche man bei Multiroom beachten muss?
          Ist es sinnvoll, den NetClient immer nur auf Standby zu schalten?
          Sollte das automatische Stromsparen auf inaktiv gesetzt werden?
          Welchen Multiroom Modus hast Du denn im NCL eingestellt ? Streaming, das ist falsch, weil dann die AVG den Empfang der NCV Signale für den NCL übernimmt...

          Du musst den Server (mcli) Modus benutzen, dann braucht nur der NCV in der AVg laufen...
          AVG II, TL-62 Dual Core, 2GB Ram, BM2LTS,Quellauflösung an Panasonic 55VT30
          AVGIII, testing SVN an Panasonic 55VT50E
          AVG II, Serienprozessor,2GB,BM2LTS an Toshiba LCD TV
          AVGII, Serienprozessor, 2GB, SVN testing an Sony LCD TV
          Netcv1: 3xDVB-C , Netcv2: 6x DVBS2 , Netcv3: 5x DVBS2
          Sky HD und HD+ Abo

          Aufnahmen auf NAS QNAP-TS439 Pro II mit RAID 5 (4x2TB)
          HP Procurve 1810-24 mit VLAN
          Lite RCX 500GB, mit HDE, (derzeit geparkt)

          Kommentar


          • #6
            Hallo maier2505,

            Bilder sagen mehr als Worte:

            Foto-Kopie.jpg

            Sollte doch richtig sein, oder?
            Angehängte Dateien
            Gruß,
            Markus

            ReelBox Avantgarde II, SW 12.12.1 (SW-Datum 28.02.2013); Einzelgerät, 320 GB-Festplatte, 1.024 RAM, QNAP NAS-Server mit 2x3TB Festplatte (parallel)

            Kommentar


            • #7
              Ja so stimmt das grundsätzlich.

              Live TV sollte so bei AVG im standby möglich sein.

              Mir persönlich ist die zentrale Timerverwaltung unwichtig, wenn ich was aufnehmen will gehe ich an die AVG und programmiere das ein.

              Dafür spare ich mir dann den ganzen MR Kram, Live TV und NAS Zugriff gehen ja ohne MR ganz genauso.
              AVG II, TL-62 Dual Core, 2GB Ram, BM2LTS,Quellauflösung an Panasonic 55VT30
              AVGIII, testing SVN an Panasonic 55VT50E
              AVG II, Serienprozessor,2GB,BM2LTS an Toshiba LCD TV
              AVGII, Serienprozessor, 2GB, SVN testing an Sony LCD TV
              Netcv1: 3xDVB-C , Netcv2: 6x DVBS2 , Netcv3: 5x DVBS2
              Sky HD und HD+ Abo

              Aufnahmen auf NAS QNAP-TS439 Pro II mit RAID 5 (4x2TB)
              HP Procurve 1810-24 mit VLAN
              Lite RCX 500GB, mit HDE, (derzeit geparkt)

              Kommentar


              • #8
                Danke für die Rückinfo.

                Die Timerverwaltung steht bei mir auch nicht an Priorität 1. Ist eine schöne Ergänzung. Eher dann auch die TV-Möglichkeit und der Zugriff auf die Aufnahmen.

                Wie hast du denn das bei dir ohne Multiroom eingerichtet, dass du Live TV und NAS hast?
                Gruß,
                Markus

                ReelBox Avantgarde II, SW 12.12.1 (SW-Datum 28.02.2013); Einzelgerät, 320 GB-Festplatte, 1.024 RAM, QNAP NAS-Server mit 2x3TB Festplatte (parallel)

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von MarkusB. Beitrag anzeigen
                  Danke für die Rückinfo.

                  Die Timerverwaltung steht bei mir auch nicht an Priorität 1. Ist eine schöne Ergänzung. Eher dann auch die TV-Möglichkeit und der Zugriff auf die Aufnahmen.

                  Wie hast du denn das bei dir ohne Multiroom eingerichtet, dass du Live TV und NAS hast?
                  MR AUS, Netzwerkbrücke in AVG EIN, VLAN nach Wunsch, jedes Gerät bindet per Netzwerkverbindung das NAS ein und legt es als Aufnahmeordner fest. Fertig...

                  Alle Geräte greifen auf den gleichen Aufnahmenpool zu...

                  Alle Geräte bekommen alle Tuner zugewiesen (im MR Menü auch bei MR AUS), für die resourcenverteilung ist man dann selbst zuständig, wenn man irgendwo Tuner verlangt die es nicht mehr gibt kommt "auf einen freien Tuner wird gewartet"...
                  AVG II, TL-62 Dual Core, 2GB Ram, BM2LTS,Quellauflösung an Panasonic 55VT30
                  AVGIII, testing SVN an Panasonic 55VT50E
                  AVG II, Serienprozessor,2GB,BM2LTS an Toshiba LCD TV
                  AVGII, Serienprozessor, 2GB, SVN testing an Sony LCD TV
                  Netcv1: 3xDVB-C , Netcv2: 6x DVBS2 , Netcv3: 5x DVBS2
                  Sky HD und HD+ Abo

                  Aufnahmen auf NAS QNAP-TS439 Pro II mit RAID 5 (4x2TB)
                  HP Procurve 1810-24 mit VLAN
                  Lite RCX 500GB, mit HDE, (derzeit geparkt)

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von maier2505 Beitrag anzeigen
                    MR AUS, Netzwerkbrücke in AVG EIN, VLAN nach Wunsch, jedes Gerät bindet per Netzwerkverbindung das NAS ein und legt es als Aufnahmeordner fest. Fertig...

                    Alle Geräte greifen auf den gleichen Aufnahmenpool zu...

                    Alle Geräte bekommen alle Tuner zugewiesen (im MR Menü auch bei MR AUS), für die resourcenverteilung ist man dann selbst zuständig, wenn man irgendwo Tuner verlangt die es nicht mehr gibt kommt "auf einen freien Tuner wird gewartet"...
                    Verzeih mir bitte die jetzt etwas "dümmliche" Frage.
                    Aber wenn ich jetzt in der Installation -> Multiroom-Einrichtung das MR-System von aktiv auf inaktiv setze, verschwinden die Unterpunkte MR-Modus, Anzahl der NetClients, TV-Ausgabe, etc.
                    Wo könnte ich das einstellen?

                    Du schreibst "alle Geräte bekommen alle Tuner zugewiesen". Wenn ich jetzt bei der MR-Einrichtung -> Tuner die Anzahl der zugewiesenen Tuner auf "1" (für einen vorhanden NetClient) reduziere, heißt das dann im Umkehrschluss, dass für die AVG dann die restlichen 2 verbleiben würden?
                    Genaueres habe ich leider bei den Beschreibungen nicht gefunden.
                    Gruß,
                    Markus

                    ReelBox Avantgarde II, SW 12.12.1 (SW-Datum 28.02.2013); Einzelgerät, 320 GB-Festplatte, 1.024 RAM, QNAP NAS-Server mit 2x3TB Festplatte (parallel)

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von MarkusB. Beitrag anzeigen
                      Verzeih mir bitte die jetzt etwas "dümmliche" Frage.
                      Aber wenn ich jetzt in der Installation -> Multiroom-Einrichtung das MR-System von aktiv auf inaktiv setze, verschwinden die Unterpunkte MR-Modus, Anzahl der NetClients, TV-Ausgabe, etc.
                      Wo könnte ich das einstellen?

                      Du schreibst "alle Geräte bekommen alle Tuner zugewiesen". Wenn ich jetzt bei der MR-Einrichtung -> Tuner die Anzahl der zugewiesenen Tuner auf "1" (für einen vorhanden NetClient) reduziere, heißt das dann im Umkehrschluss, dass für die AVG dann die restlichen 2 verbleiben würden?
                      Genaueres habe ich leider bei den Beschreibungen nicht gefunden.
                      Gibt keine dummen Fragen...

                      Du brauchst die ganzen MR Unterpunkte nicht...

                      Jedes Gerät wird für sich allein betrieben und sieht den netceiver selbst. Und das Aufnahmelaufwerk jedes Gerätes ist bei meiner Konfiguration das gleiche.

                      Wenn Du 4 Tuner hast, dann kannst Du bei der AVG z.B. 3 eintragen , bei jedem NCL 1...

                      Wenn nun deine beiden NCL eingeschaltet wären, dann kann die AVG eben nur zwei Tuner benutzen und du könntest die Meldung erhalten "auf einen freien Tuner wird gewartet".

                      Werden nicht beide NCL gleichzeitig benutzt, dann passiert gar nichts aussergewöhnliches weil die 3 Tuner immer zur Verfügung stehen.
                      AVG II, TL-62 Dual Core, 2GB Ram, BM2LTS,Quellauflösung an Panasonic 55VT30
                      AVGIII, testing SVN an Panasonic 55VT50E
                      AVG II, Serienprozessor,2GB,BM2LTS an Toshiba LCD TV
                      AVGII, Serienprozessor, 2GB, SVN testing an Sony LCD TV
                      Netcv1: 3xDVB-C , Netcv2: 6x DVBS2 , Netcv3: 5x DVBS2
                      Sky HD und HD+ Abo

                      Aufnahmen auf NAS QNAP-TS439 Pro II mit RAID 5 (4x2TB)
                      HP Procurve 1810-24 mit VLAN
                      Lite RCX 500GB, mit HDE, (derzeit geparkt)

                      Kommentar


                      • #12
                        Hallo zusammen,

                        jetzt muss ich leider schon wieder ein Problem mit dem Multiroom melden.

                        Nun macht ein NetClient die Probleme, dass er zwar eine Online-Verbindung unter Systeminformation -> Netzwerk aufzeigt, ein Zugriff auf die Aufnahmen ist auch möglich, jedoch bekomme ich keinen Zugriff mehr auf die Programme.

                        -> es heißt, dass kein freier Tuner gefunden wird.

                        Die AVG II hat wie zuvor auch unter der MultiRoom Einrichtung -> Tuner bei der Anzahl zugewiesener Tuner Satellit (DVB-S2) Anzahl 3 und bei Gesamt im MultiRoom-System verfügbare Tuner ebenfalls Satellit (DVB-S2) die Anzahl 3 stehen.

                        Woran kann das nun liegen?

                        Besten Dank für die Hilfe.
                        Gruß,
                        Markus

                        ReelBox Avantgarde II, SW 12.12.1 (SW-Datum 28.02.2013); Einzelgerät, 320 GB-Festplatte, 1.024 RAM, QNAP NAS-Server mit 2x3TB Festplatte (parallel)

                        Kommentar


                        • #13
                          Ist in der AVG die Netzwerkbrücke unter den netzwerkeinstellungen aktiviert ? Richtige VLAN Einstellungen ?
                          AVG II, TL-62 Dual Core, 2GB Ram, BM2LTS,Quellauflösung an Panasonic 55VT30
                          AVGIII, testing SVN an Panasonic 55VT50E
                          AVG II, Serienprozessor,2GB,BM2LTS an Toshiba LCD TV
                          AVGII, Serienprozessor, 2GB, SVN testing an Sony LCD TV
                          Netcv1: 3xDVB-C , Netcv2: 6x DVBS2 , Netcv3: 5x DVBS2
                          Sky HD und HD+ Abo

                          Aufnahmen auf NAS QNAP-TS439 Pro II mit RAID 5 (4x2TB)
                          HP Procurve 1810-24 mit VLAN
                          Lite RCX 500GB, mit HDE, (derzeit geparkt)

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von maier2505 Beitrag anzeigen
                            Ist in der AVG die Netzwerkbrücke unter den netzwerkeinstellungen aktiviert ? Richtige VLAN Einstellungen ?
                            Netzwerkbrücke ist aktiviert, VLAN sind beide gleich.
                            Gruß,
                            Markus

                            ReelBox Avantgarde II, SW 12.12.1 (SW-Datum 28.02.2013); Einzelgerät, 320 GB-Festplatte, 1.024 RAM, QNAP NAS-Server mit 2x3TB Festplatte (parallel)

                            Kommentar


                            • #15
                              Wieviele Tuner werden zu diesem Zeitpunkt beim betroffenen NCL in den Systeminfpormationen angezeigt? Was wird bei "Netzwerk - Details" in den Systeminformationen angezeigt?
                              Was passiert wenn in den Systeminformation "NetCeiver" ausgewählt wird?
                              Gruß Henner

                              Spiegel - Technisat Satman 85, 2x ALPS Quattro LNB BSTE9,
                              Multiswitch - Inverto Unicable IDLP-USS200-CU010-8PP, Spaun 9940NF, Spaun 9800NF (DVB-T Einspeisung, alle MS kaskadiert - 14 DiSEqC, 8 Unicable Anschlüsse),
                              ext NetCeiver mit 5 DVB-S2 Tuner, AVG III, NCL II, NCL I,
                              NAS QNAP TS-431 mit 3x 3TB WD red

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X