Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

NCL2 stottert beim live-TV

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • NCL2 stottert beim live-TV

    Hallo zusammen,

    das Thema besagt eigentlich schon alles. Hin und wieder bleibt das Bild kurz hängen und nach spätestens 10 Sekunden geht es weiter - das stört dann natürlich und kommt einem wie eine Ewigkeit vor.
    Ich habe noch eine AVG3, die die Aufnahmen tätigt, dort treten diese Problem nicht auf und beim Abspielen der Aufnahmen auf dem NCL2 gibt es auch keine Störungen. Die Netzwerkkabel und Ports habe ich bereits getauscht - o.Ä.

    Hat jemand eine Idee, was ich ausprobieren kann? Fehler im Netzwerktransport vom/zum Netceiver sehe ich keine.

    Gruß,
    Erik.

  • #2
    Kannst Du bei den Aussetzern eine Korrelation zu einem bestimmten Tuner sehen, der immer wieder betroffen ist ?

    Empfangsart ? (Bitte kein DVB-C mit durchverbundenen Antennenkabeln :-)

    Netzwerkauslastung ist theoretisch schon auch ein Thema...
    Welchen Switch benutzt Du ? Ist auf dem GBit Netzwerk wenn Aussetzer passieren auch noch etwas anderes los, was Bandbreite frisst ?
    AVG II, TL-62 Dual Core, 2GB Ram, BM2LTS,Quellauflösung an Panasonic 55VT30
    AVGIII, testing SVN an Panasonic 55VT50E
    AVG II, Serienprozessor,2GB,BM2LTS an Toshiba LCD TV
    AVGII, Serienprozessor, 2GB, SVN testing an Sony LCD TV
    Netcv1: 3xDVB-C , Netcv2: 6x DVBS2 , Netcv3: 5x DVBS2
    Sky HD und HD+ Abo

    Aufnahmen auf NAS QNAP-TS439 Pro II mit RAID 5 (4x2TB)
    HP Procurve 1810-24 mit VLAN
    Lite RCX 500GB, mit HDE, (derzeit geparkt)

    Kommentar


    • #3
      Moin!

      Einen bestimmten Sender oder einen von den sechs DVB-S2 Tunern kann ich nicht ausmachen. Die Störungen treten dann bei HD etwas häufiger auf als bei den SD-Sendern - vielleicht fällt das da aber einfach nicht so auf. Wenn die Störung auftreten, dann kommen sie auf allen Sendern vor, dann hilft nur umschalten auf eine Aufnahme.

      Ansonsten handelt es sich um ein einfaches GBit-Netzwerk mit dem Cisco 208 oder 2008, ich weiß nicht mehr, was Reel damals verkauft hat. Ein Download oder eine zweite Aufnahme muss nicht zwingend stattfinden, damit das Stottern beginnt.

      Könnte es ggfs etwas mit der geringen Temperatur auf dem Dachboden zu tun haben, wenn die Ausfälle im Winter häufiger anzutreffen sind als im Sommer. Ok, unter 5°C werden auf dem Dachboden nicht haben, schon gar nicht in diesem "Winter".

      Gruß,
      Erik.

      Kommentar


      • #4
        Generell ist der Netceiver nur für den Betrieb bei Raumbedingungen konstruiert.
        Neben der Temperatur spielt da die Feuchtigkeit eine gewichtige Rolle, auch wegen Kondensat...

        Beobachte wenn die Aussetzer kommen bitte mal die Signalinformationen, ob da die BER und UNC Werte konstant Null sind.

        Ansonsten liegt es am Empfang...
        AVG II, TL-62 Dual Core, 2GB Ram, BM2LTS,Quellauflösung an Panasonic 55VT30
        AVGIII, testing SVN an Panasonic 55VT50E
        AVG II, Serienprozessor,2GB,BM2LTS an Toshiba LCD TV
        AVGII, Serienprozessor, 2GB, SVN testing an Sony LCD TV
        Netcv1: 3xDVB-C , Netcv2: 6x DVBS2 , Netcv3: 5x DVBS2
        Sky HD und HD+ Abo

        Aufnahmen auf NAS QNAP-TS439 Pro II mit RAID 5 (4x2TB)
        HP Procurve 1810-24 mit VLAN
        Lite RCX 500GB, mit HDE, (derzeit geparkt)

        Kommentar


        • #5
          Möglicherweise bin ich dem Übeltäter auf die Spur gekommen, als ich am HDMI-Stecker gewackelt habe, weil die Kiste mal wieder ohne Vorwarnung hängen blieb. Sobald der Stecker ein wenig schief aufgesteckt ist, macht sich das durch einen Hänger (Bild oder Ton) bemerkbar. Das dauert dann bis zu 10 Sekunden und gut ist.

          Das HDMI-Kabel ist ein besseres, mit ordentlichen Nasen und vernünftiger Zugentlastung und keines aus der Grabbelkisten-Fraktion.

          Gruß.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Pfeifenraucher Beitrag anzeigen
            Möglicherweise bin ich dem Übeltäter auf die Spur gekommen, als ich am HDMI-Stecker gewackelt habe, weil die Kiste mal wieder ohne Vorwarnung hängen blieb. Sobald der Stecker ein wenig schief aufgesteckt ist, macht sich das durch einen Hänger (Bild oder Ton) bemerkbar. Das dauert dann bis zu 10 Sekunden und gut ist.

            Das HDMI-Kabel ist ein besseres, mit ordentlichen Nasen und vernünftiger Zugentlastung und keines aus der Grabbelkisten-Fraktion.

            Gruß.
            Nach jeder Unterbrechung muß die Kommunikation zwischen den beiden HDMI Geräten neu ausverhandelt werden.
            Das ist nicht einfach nur ein Verbindungskabel, das ist ein intelligentes Kommunikationssystem...

            Die Ursache der Kontaktschwäche muß ja nicht das Kabel sein, das kann auch im Steckverbinder auf der NCL2 Platine sein.

            MfG
            AVG II, TL-62 Dual Core, 2GB Ram, BM2LTS,Quellauflösung an Panasonic 55VT30
            AVGIII, testing SVN an Panasonic 55VT50E
            AVG II, Serienprozessor,2GB,BM2LTS an Toshiba LCD TV
            AVGII, Serienprozessor, 2GB, SVN testing an Sony LCD TV
            Netcv1: 3xDVB-C , Netcv2: 6x DVBS2 , Netcv3: 5x DVBS2
            Sky HD und HD+ Abo

            Aufnahmen auf NAS QNAP-TS439 Pro II mit RAID 5 (4x2TB)
            HP Procurve 1810-24 mit VLAN
            Lite RCX 500GB, mit HDE, (derzeit geparkt)

            Kommentar


            • #7
              Stimmt ! Die HDMI-Buchse an den NCL II ist ziemlich empfindlich. Musste ich auch schon feststellen.

              Gruß v8brenner

              Kommentar

              Lädt...
              X