Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

AVG2 - V10.08.4: grand maleur ... habe versehentlich Aufnahmen-Ordner abgeschossen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • AVG2 - V10.08.4: grand maleur ... habe versehentlich Aufnahmen-Ordner abgeschossen

    Hallo Leute,

    ich habe versehentlich angefangen meinen Aufnahme-Unterordner mit meinen Vorräten zu löschen.

    Dabei ist die AVG abgestürzt und hat neu gebootet.

    Das gelöschte Verzeichnis ist nur teilweise gelöscht,
    ein Menu mit gelöschen Aufnahmen gibt es nicht.

    Mit einem FTP-Programm habe ich festgestellt das die Aufnahmen offenbar noch da sind.

    Ich habe heute morgen noch ein Backup mit RCC gemacht.

    Welches Datei muss ich zurück schreiben um den Vorräteordner wiederherzustellen ?



    Gruss an alle die dies lesen,
    Dank an den Antworter,
    Dank an alle die mir noch antworten

  • #2
    leider habe ich keine Antwort auf meine Frage bekommen.

    ich habe mittlerweile das auch noch mit gelöschten Aufnahmen volle Verzeichnis der AVG
    mittels Filesync auf meinen XP PC übertragen.

    ich habe auf der AVG ein neues Verzeichniss angelegt
    und vom PC aus dieses Verzeichnis,
    ebenfalls mit Filesync,
    mit den Aufnahmen auf dem PC zu füllen versucht.

    Filesync überträgt auch fleissig Dateien,
    sie werden auf der AVG aber nicht als nicht-gelöschte Aufnahmen
    angenommen.

    Was muss ich nun tun
    um auf dem PC oder der AVG die dort offenbar vorhandenen Löschmarkierungen zu entfernen ?

    Kommentar


    • #3
      Hallo chipsy,
      Dir mal die Verzeichnisnamen der 'gelöschten' Aufnahmen an. Wenn diese auf .del enden sind sie zum löschen markiert. Beispiel
      Code:
      /media/reel/recordings/Countdown_Copenhagen/Tag_1/2017-10-24.22.30.50.99.del
      Im nicht markierten Zusstand ended der Verzeichnisname auf .re. Beispiel des identischen Verzeichnisses:
      Code:
      /media/reel/recordings/Countdown_Copenhagen/Tag_1/2017-10-24.22.30.50.99.rec
      Gruss,
      schlue
      sigpic

      Kommentar


      • #4
        danke für den Tipp.

        ich habe mehrere 100 Dateien.

        genügt es automatisch alle Dateien mit der Endung .del in .rec umzubenennen?

        Kommentar


        • #5
          wenn ja:

          gibt es ein Tool mit dem ich vom XP-PC aus über ein gesamtes Verzeichnis
          (mit Unterverzeichnissen !) so einen automatischen Rename durchführen kann ?

          Kommentar


          • #6
            Hallo chipsy,
            wenn die Dateien im Moment auf .del ende solltes genuegen sie auf .rec umzubenennen. Allerdings haette ich erwartet, dass das auch ueber das OSD funktioniert.
            Hier ein Kommando-Zeile, die Verzeichnisse, die auf .del enden sucht und diese dann wieder aufu .rec umbenennt:

            Code:
            for i in `find /media/hd/recordings -type d -name "*.del"`; do mv $i `dirname $i`/`basename $i .del`.rec; done
            Wenn das Medienverzeichnis nicht unter /media/hd sondern unter media/hd1 liegt entspr. anpassen.
            Gruss,
            schlue
            sigpic

            Kommentar


            • #7
              danke für den Tipp,

              ich hatte deine Kommandozeile übersehen
              und nur die Info ich solle die Verzeichnisse umbenennen erfasst.


              Ich hatte gestern einen linuxkundigen Freund zu Besuch der mir die Verzeichnisse über die Konsole umbenannt hat,
              jetzt sind wieder alle gelöschten Aufnahmen da.

              Kommentar

              Lädt...
              X