Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Reelbox AVG III startet nach Absturz nicht mehr

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Reelbox AVG III startet nach Absturz nicht mehr

    Ok, nach längerem problemlosen Betrieb hat es mich erwischt. Meine AVG III ist abgestürzt und bootet jetzt nicht mehr. Es kommen keine Ladebalken, sondern nur der Schriftzug auf Reelbox negativ auf dem Bildschirm und der rote Record und blaue remote Schriftzug leuchtet. Es geht nix weiter.
    Das System habe ich auf einem externen USB III Stick.

    Den habe ich bereits gegen einen neu installierten Stick ersetzt. Leider ohne Erfolg. Hat jemand eine Idee was ich noch probieren könnte? Ich bin dankbar für jeden Vorschlag.

  • #2
    Wo war das System vor dem Absturz?
    Gruß Henner

    Spiegel - Technisat Satman 85, 2x ALPS Quattro LNB BSTE9,
    Multiswitch - Inverto Unicable IDLP-USS200-CU010-8PP, Spaun 9940NF, Spaun 9800NF (DVB-T Einspeisung, alle MS kaskadiert - 14 DiSEqC, 8 Unicable Anschlüsse),
    ext NetCeiver mit 5 DVB-S2 Tuner, AVG III, NCL II, NCL I,
    NAS QNAP TS-431 mit 3x 3TB WD red

    Kommentar


    • #3
      Physikalisch befand sich das System auf einem externen USB III Stick. Lief schon über ein Jahr einwandfrei. Den internen USB Stick habe ich entfernt weil es damit öfter mal Probleme gab.
      Der Status des Systems war der, dass ich die Reelbox ausgeschaltet hatte, weil ich sie nach längerem "Dauereinsatz" einfach wieder mal neutralen wollte. Der Anlass war eine Empfangsstörung auf SAT1, die sich üblicherweise erledigt hat, wenn ich einen Neustart machte.

      Kommentar


      • #4
        Dann würde ich nochmal einen anderen Stick probieren mit neuem System.

        Wenn es dann immer noch nicht geht befürchte ich ein Problem mit dem Bootloader, das selbst dann nicht zu lösen wäre...
        AVG II, TL-62 Dual Core, 2GB Ram, BM2LTS,Quellauflösung an Panasonic 55VT30
        AVGIII, testing SVN an Panasonic 55VT50E
        AVG II, Serienprozessor,2GB,BM2LTS an Toshiba LCD TV
        AVGII, Serienprozessor, 2GB, SVN testing an Sony LCD TV
        Netcv1: 3xDVB-C , Netcv2: 6x DVBS2 , Netcv3: 5x DVBS2
        Sky HD und HD+ Abo

        Aufnahmen auf NAS QNAP-TS439 Pro II mit RAID 5 (4x2TB)
        HP Procurve 1810-24 mit VLAN
        Lite RCX 500GB, mit HDE, (derzeit geparkt)

        Kommentar


        • #5
          das habe ich schon probiert. also einen neuen stick und das image installiert. leider keine Änderung. Was kann man bei Bootloaderproblemen machen?

          Kommentar


          • #6
            Der Loader befindet sich bei der AVG III auf dem Board. Ich kenne keinen, der den Loader reaktivieren kann, wenn er einmal defekt sein sollte.
            Ich könnte mir vorstellen, dass man einen neuen Laoder installiert, z. B. grub.
            Reel-Wiki mit Super-Index: http://wiki.reelbox4you.tv/doku.php/avantgarde/index

            Kommentar


            • #7
              Hallo Svenus,

              hat sich das Problem gelöst ? Mir geht es gerade genauso.
              Ich habe den Stick schon ausgetauscht mit neuer Software und an an anderen Ports ( auch wieder innen)
              Sie steht im Startbildschirm, und bootet nicht weiter.

              Gruß VKJAHN

              Kommentar


              • #8
                Hallo,

                Hier das gleiche Problem, auf die Platine leuchtet die LED kurz zwischen gelb und grün, die AVG bootet leider nicht

                Kommentar


                • #9
                  Wendet Euch doch mal an den reelbox-service.de dieser hat mir bei einem ähnlichen Problem bei der AVGII schnell geholfen. Dabei war der SD-Stick defekt.
                  Gruß Breslauer

                  Kommentar


                  • #10
                    Nachstehend ein Tip des reelbox-service.de bei solchen Problemen:

                    Hallo liebe ReelBox-Freunde,
                    in jüngster Vergangenheit bekamen wir ReelBoxen der Serie AVG3 zur Reparatur, deren Mainboards vermutlich durch zu schnelles Aus- und Wiedereinschalten, mit dem Netzschalter an der Rückseite der ReelBox, ausfielen und nicht mehr gestartet werden konnten.
                    Falls Sie auch im Besitz einer ReelBox Avantgarde 3 sind, achten Sie bitte darauf, dass zwischen dem Aus- und Wiedereinschalten wenigstens 5 bis 10 Sekunden vergehen, dann sollte diesbezüglich nichts mehr passieren. Das gleiche gilt auch für geschaltete Mehrfachsteckdosen, die zur Spannungsversorgung von ReelBoxen verwendet werden.
                    Es schadet nicht, dieses Vorgehen allgemein, beim Aus- und Wiedereinschalten von elektrischen Geräten, zu beachten.
                    Zuletzt geändert von Breslauer; 20.11.2015, 14:03.
                    Gruß Breslauer

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X