Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

RCC und externe Festplatte

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Arcadefan
    hat ein Thema erstellt RCC und externe Festplatte.

    RCC und externe Festplatte

    Weil meine Avantgarde III nicht mehr bootet, habe ich die Festplatte ausgebaut und mittels einem Festplattengehäuse per eSATA an meine Avantgarde II angeschlossen.
    Die Festplatte wurde eingebunden und ich kann mit der Avantgarde II auch auf die Aufnahmen auf der externen Festplatte zugreifen.
    Ich möchte aber gerne mit RCC 2.4 die Aufnahmen von der externen Festplatte herunterladen.
    Wenn ich allerdings im Programm auf "Recordings" gehe, ist das Aufnahmeverzeichnis leer.
    Unter den Einstellungen im RCC habe ich den Pfad für die Aufnahmen von "hd" auf "hd1" geändert.
    Wo liegt mein Fehler?
    Zuletzt geändert von Arcadefan; 25.01.2018, 19:20.

  • Arcadefan
    antwortet
    Ich habe erstmal aufgegeben, da sich noch weitere Probleme gezeigt haben.
    So werden einige Aufnahmen im RCC mit einer Größe von 0 Bytes angezeigt und lassen sich nicht herunterladen, obwohl diese Aufnahmen auf der Reelbox abspielbar sind.
    Einige ältere Aufnahmen im VDR-Format lassen sich auf der Reelbox nicht in MPEG umwandeln. Der Prozess startet kurz, es kommt aber nichts dabei heraus.

    Einen Kommentar schreiben:


  • schlue
    antwortet
    Hallo Marcus,
    die erste Platte heisst sda. Die zweite sdb usw. Kann daran liegen. Ich denke eher aber nicht, da ein Teil ja funktioniert ( kopieren bzw. der Commander ). Um auf den Inhalt zuzugreifen wird der Mountpunkt genutzt u. nicht die Plattenbezeichnung.
    Ist evtl. mit Kanonen auf Spatzen schiessen: koenntest Du dir unter Wnidows wireshark installlieren ( https://www.wireshark.org/download.html ) ? Damit koenntest Du Dir den genauen Netzwerrkverkehr waehrend der Uebertragung ansehen. Da ftp nicht verschluesselt ist kann man den Befehl und die Antworten in der Auswertung finden.

    Gruss,
    schlue

    Einen Kommentar schreiben:


  • Arcadefan
    antwortet
    Hallo Schlue.

    stimmt, es handelt sich um das jfs Filesystem.
    Was ich mittlerweile noch herausgefunden habe ist, dass wenn ich eine Aufnahme von hd1 nach hd kopiere, sie auch in "Recordings" im RCC 2.4 angezeigt wird.
    Das Format der Aufnahme kann also nicht das Problem sein.
    Könnte eventuell die Laufwerksbezeichnung "sdb1" Probleme machen? Weil die internen Laufwerke ja immer "sda" heißen.

    Gruß,
    Marcus

    Einen Kommentar schreiben:


  • schlue
    antwortet
    Hallo Marcus,
    standardmaessig wird fuer die Medienpartition das jfs Filesystem eingesetzt. Dieses wird von dem Tool nicht unterstuetzt.
    Mit der Eingabe des Befehles
    Code:
    blkid
    kannst Du ueberpruefen, welche Filesysteme auf den einzelnen Partitionen eingesetzt werden.

    Gruss,
    schlue

    Einen Kommentar schreiben:


  • Arcadefan
    antwortet
    Hallo Schlue,

    ich glaube da hast du etwas falsch verstanden.
    Ich möchte die externe Festplatte direkt über USB an einen PC mit Windows 10 anschliessen und die Dateien kopieren, ohne die AVG dazwischen.
    Würde das hiermit problemlos funktionieren oder gibt es was besseres?
    http://www.chip.de/downloads/DiskInt..._27666060.html

    Gruß,
    Marcus

    Einen Kommentar schreiben:


  • schlue
    antwortet
    Hallo Arcadefan
    es sollte moeglich sein von Windows aus per SMB Protokoll auf die Festplatten in der AVG zuzugreifen. D.h. ein Einbinden der AVG Shares. Da aber bezueglich Security in der letzten Zeit einiges geaendert wurde vermute ich mal dass die Version des SMB Protokolls das auf der AVG genutzt wird nicht ohne Extraaufwand funktioniert. Fuehre mal einen Test durch.
    Du koenntest mal versuchen, ob es einfacher ist die Daten ueber WinSCP ( https://winscp.net/eng/docs/lang:de ) zu kopieren. Evtl. kannst Du auf hoeherer Verzeichnisebene mehrere Unterverzeichnisse in einem Lauf selektieren und kopieren. Die Aufnahmen sind dann auf der Windwsseite nicht zusammengefuegt. Das sollte aber ueber ein Skript zu automatisieren sein.

    Gruss,
    schlue

    Einen Kommentar schreiben:


  • Arcadefan
    antwortet
    Hallo Schlue,

    wie schon geschrieben, hd war immer in der AVG II eingebaut und die externe hd1 war in der AVG III eingebaut.
    Die Aufnahmen auf beiden Festplatten sind mit unterschiedlichen Software Versionen erstellt worden, da ich die AVG's immer auf dem neuesten Stand gehalten habe.
    Ich kann natürlich nicht mehr nachvollziehen, welche Aufnahme mit welcher Software Version entstanden ist, da die Aufnahmen auch bis in das Jahr 2009 zurück reichen.
    Auf der hd sind Aufnahmen mit den Dateierweiterungen .vdr und .ts vorhanden. Auf der hd1 nur Aufnahmen mit .ts.
    Als die hd1 noch in der AVG III eingebaut war, konnte ich problemlos mit RCC 2.4 auf die Aufnahmen zugreifen.

    Ich habe deinen Tipp ausprobiert und das Herunterladen und das Zusammenfügen hat so funktioniert.
    Das ist auf diesem Weg aber natürlich deutlich umständlicher und dauert auch wesentlich länger.
    Gibt es vielleicht auch eine Möglichkeit, dass ich auf die externe Festplatte direkt mit einem Windows 10 PC zugreifen kann und mir so den Umweg über die AVG spare?

    Gruß,
    Marcus

    Einen Kommentar schreiben:


  • schlue
    antwortet
    Hallo Arcadefan
    im Moment kann ich nicht erkennen, warum der Download nur von der einen Festplatte, nicht aber von der anderen funktioniert.
    Sind die Aufnahmen auf hd und hd1 mit der identischen Software Version erstellt worden ? Sind im Vergleich unterschiedliche Dateierweiterungen in den Verzeichnissen der beiden Festplatten vorhanden ?
    Wenn der Download und das Zusammenfuegen der Dateien von der einen Festplatte nicht funktioniert kannst Du auch folgendes versuchen:
    - einzelne Dateien ueber den Commander Downloaden
    - die Dateien mittels https://www.tippscout.de/kommandozei...tipp_3644.html zusammenfuegen

    Gruss,
    schlue

    Einen Kommentar schreiben:


  • Arcadefan
    antwortet
    Hallo Schlue.

    hier sind die Bilder mit den Ergebnissen.

    Gruß,
    Marcus

    Einen Kommentar schreiben:


  • schlue
    antwortet
    Hallo Arcadefan,
    benutze im RCC bitte mal den telnet Modus und gebe in das Fenster nach der Anmeldung den Befehl:
    Code:
    find /media/reel /media/hd/recordings/ /media/hd/video/ -type l -exec ls -ld {} \;
    ein. Was wird angezeigt ?
    Lese bitte mal die hd1 Liste ein und gehe in das telnet Fenster dort dann bitte mal
    Code:
    more /tmp/recordings.rcc
    eingeben. Was wird angezeigt ?

    Gruss,
    schlue

    Einen Kommentar schreiben:


  • Arcadefan
    antwortet
    Bild 5 zeigt im Commander beide Festplatten an.
    Im Bild 6 und Bild 7 ist zu sehen, dass ich über den Commander an die Aufnahmen beider Festplatten herankomme.
    Aber ich möchte ja, dass die einzelnen Dateien einer Aufnahme zu einer Datei zusammengefügt werden und das geht ja nur über FTP - Recordings - Kombinieren, wo ich aber die Aufnahmen auf der externen Festplatte (hd1) nicht sehen kann.

    Ich muss noch dazu sagen, dass ich mich mit Linux eigentlich gar nicht auskenne!


    Einen Kommentar schreiben:


  • Arcadefan
    antwortet
    Hallo Schlue,

    ich habe mal ein paar Screenshots gemacht und hoffe, dass du damit was anfangen kannst.

    Auf dem ersten Bild habe ich den Befehl mount eingegeben.
    Die externe Festplatte dürfte die letzte (sdb1 oder auch hd1) sein.

    Bei dem zweiten Befehl (ls) weiß ich leider nicht, wo ich ihn ausführen soll, da ich ja auf beiden Festplatten ein Recordings-Verzeichnis habe.

    Bei zweiten Bild siehst du das Ergebnis, wenn ich die interne Festplatte voreingestellt habe und auf FTP - Recordings - Liste einlesen geklickt habe.
    Beim dritten Bild ist dann zu sehen, dass die Aufnahmen von der internen Festplatte angezeigt werden und ich sie herunterladen könnte.

    Beim vierten Bild siehst du das Ergrebnis, wenn ich die externe Festplatte (hd1) voreingestellt habe und auf Liste einlesen geklickt habe.
    Allerdings werden mir dann unter FTP - Recordings keine Aufnahmen angezeigt. Davon habe ich kein Bild gemacht.



    Einen Kommentar schreiben:


  • schlue
    antwortet
    Hallo Arcadefan,
    schau mal, ob im recordings Verzeichnis ein Link auf die gemountete Festplatte enthalten ist.
    D.h. Du meldest Dich auf der Box an u. wechselst in das recordings Verzeichnis. Dort mal dem Befehl ls ausfuehren und die Liste die angezeigt wird nach dem Namen der ext. Festplatte durchsuchen. Evtl. ist sie schon von dort erreichbar.

    Gruss,
    schlue

    Einen Kommentar schreiben:


  • Arcadefan
    antwortet
    Hallo Schlue,

    ich möchte die Aufnahmen mit RCC zusammenfügen und auf meinen PC laden.
    Wo die Platte gemountet ist, versuche ich dann heute Abend mal herauszufinden.

    Gruß,
    Marcus

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X